Montag, 12. Mai 2014

Gemeine Wasserflorfliege (Sialis lutaria)


 Gemeine Wasserflorfliege (Sialis lutaria), 13 - 18 mm, aus der Famile der Sialidae aus der Ordnung der Schlammfliegen
Beobachtung: Mitte April 2014, auf der Hundewiese neben dem Teich
 Lebensraum: Die Gemeine Wasserflorfliege ist in weiten Teilen Europas verbreitet. Insbesondere in Mitteleuropa ist sie ein häufiges Insekt. Sie lebt vorzugsweise an schlammigen Teichen und kleinen Seen, selten auch an langsam fliessenden Gewässern. Dabei halten sie sich stets in Wassernähe auf. Die Eiablage erfolgt in unmittelbarer Nähe des Gewässers, da sich die Larven in Wasser fallen lassen müssen um zu überleben.
 Bemerkenswert: Im Gegensatz zu "echten" Fliegen besitzt die Schlammfliege 4 Flügel, während die Fliegen nur 2 Flügel haben. Sie sind auch nicht miteinander verwandt. Und wenn sie auch so heisst, sie ist dennoch keine Florfliege.

Samstag, 10. Mai 2014

Grosse Sackträger (Canephora hirsuta)

Der Grosse Sackträger (Canephora hirsuta, Syn. = Canephora unicolor), 20-25mm, auch als Mohrenkopf bezeichnet, ist ein Schmetterling aus der Familie der Echten Sackträger (Psychidae).
Beobachtung: 10. Mai 20114, gegen Abend beim Küchenfenster, leider zu schattig für bessere Aufnahmen-
Lebensraum: Die Raupen leben auf sonnigen Wiesen oder in lichten Wäldern, insbesondere auf sandigen Böden. Ihr Sack ist an Grasstängeln befestigt. Sowohl die weibliche Imago, die ihr ganzes Leben im Raupensack verbleibt, als auch die männliche Imago halten sich im selben Habitat auf. Sie sind in Mitteleuropa weit verbreitet.
Bemerkenswert: