Sonntag, 29. Juli 2012

Kurzflügler (Philonthus decorus)

 Der  Kurzflügler (Philonthus decorus), 8-10mm ist ein Käfer aus der Famile der Kurzflügler
Beobachtung: Juli 2012 an Wucherblume in der Wildblumenrabatte am Sonnenbord kann auch ein anderer aus der Gattung der "Philonthus" sein
Lebensraum:
 Bemerkenswert:

Samstag, 28. Juli 2012

Gelbe Mordfliege (Laphria flava)

Die Gelbe Raubfliege oder Gelbe Mordfliege (Laphria flava), 12-25 mm ist ein Zweiflügler aus der Familie der Raubfliegen (Asilidae).
Beobachtung: Juli 2012 auf Holzbegrenzung beim Insektenresort, das Brummen beim Fliegen ist beeindruckend, ev. auch eine andere Art der Gattung "Laphria"
Lebensraum:  Sie fliegt mit eine deutlich hörbarem Brummen, was für den Menschen den Eindruck einer Biene oder Hummel erhöht, allerdings kann sie nicht stechen. Sie wählt Baumstümpfe oder Holzstösse als Sitzwarte und kehrt nach kurzen Rundflügen immer wieder an den gewählten Ort zurück. Dabei schmiegt sie sich dicht an das Substrat und legt ihre Flügel über dem Hinterleib zusammen.
 Bemerkenswert:

Freitag, 27. Juli 2012

Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria)

Die Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria), 18-22 mm, auch Grosse Waldschwebfliege oder Riesen-Hummelschwebfliege genannt, ist eine Fliege aus der Familie der Schwebfliegen (Syrphidae). Sie imitiert das Aussehen von Hornissen, um Schutz vor Fressfeinden zu haben (Mimikry).
 Beobachtung: Juli 2012 im Insektenresort an Männertreu, die grosse Schwebefliege fällt auf
 Lebensraum: Hornissen-Schwebfliegen sind eher seltene Schwebfliegen, die in ganz Europa, in Westsibirien und in Nordafrika verbreitet sind. Am liebsten halten sich diese Schwebfliegen in Mitteleuropa in der Nähe von Wäldern auf ungemähten Wiesen auf und besuchen vor allem Baldrian, Dost, Rossminze, Skabiosen, Hartriegel, Liguster und andere blühende Sträucher.
Bemerkenswert: It allein durch ihre Grösse eine Schwebfliegenart, die nicht so leicht zu verwechseln ist.  Ähnlich ist ihr am ehesten Volucella inanis, die Gebänderte Waldschwebfliege, doch die hat drei und nicht zwei schwarze Binden auf dem Hinterleib.

Donnerstag, 26. Juli 2012

Kleine Silbermundwespe (Lestica clypeata)

 Kleine Silbermundwespe (Lestica clypeata), 8-10mm, aus der Famile der Grabwespen
 
 Beobachtung: Juli 2012 beim Insektenresort
  Lebensraum: Lestica clypeata nistet in Holz und nutzt meist vorhandene Hohlräume. Für die Brut werden Kleinschmetterlinge erbeutet und eingetragen. Wie die meisten Grabwespenarten sieht man diese Art häufig auf Doldenblütengewächsen, deren Nektar leicht zu erreichen ist.
 
  Bemerkenswert:

Mittwoch, 25. Juli 2012

Bürstenhornblattwespen (Arge cyanocrocea)

  Bürstenhornblattwespen (Arge cyanocrocea), 7-9 mm,

Beobachtung: Juli 2012 in Wildblumenrabatte am Sonnenbord
Lebensraum: In der nähe von Doldengewächsen
 Bemerkenswert:

Dienstag, 24. Juli 2012

Grünglänzende Waffenfliege (Microchrysa polita)

 Die Grünglänzende Waffenfliege (Microchrysa polita), 4-5 mm, zählt innerhalb der Familie der Waffenfliegen (Stratiomyidae) zur Gattung Microchrysa
 Beobachtung: Sommer 2012 häufig in der wildblumenrabatte am Sonnenbord
 Lebensraum: Die Grünglänzende Waffenfliege ist vor allen in weiten Teilen Mitteleuropas verbreitet. Sie ist sowohl in Waldgebieten, an Waldrändern als auch in naturbelassenen Gärten und Parks anzutreffen. Man kann sie meist an verschiedenen Blüten beobachten. In Deutschland gehört sie zu den häufigten Arten aus der Familie der Waffenfliegen.
Bemerkenswert:

Montag, 23. Juli 2012

Gelbe Rosenbürsthornblattwespe (Arge ochropus)

 
Die Gelbe Rosenbürsthornblattwespe (Arge ochropus), 10-12  mm, eine Pflanzenwespe aus der  Famili der Bürstenhornblattwespen zugehörend zur Überfamilie der Blattwespenartige ( Tenthredinoidea)
 Beobachtung: Juli 2012 in der Wildblumenrabatte am Sonnenbord
Lebensraum:
 Bemerkenswert:Bei Rosengärtnern ist Arge ochropus nicht gerne gesehen, denn ihre Larven fressen nicht nur an "wilden" Rosengewächsen wie Großem und Kleinem Wiesenknopf, sondern auch an den Blättern von Edelrosen. Dabei ist der Schaden den sie dabei anrichten nur in den seltensten Fällen für die Pflanzen wirklich schädlich (bei Massenauftreten).

Sonntag, 22. Juli 2012

Kleine Keilfleckschwebfliege (Eristalis arbustorum)



Die Kleine Keilfleckschwebfliege oder Kleine Bienenschwebfliege (Eristalis arbustorum), 6-11mm ist eine Fliege aus der Familie der Schwebfliegen (Syrphidae). Sie zählt zu den häufigsten Arten der Familie in Mitteleuropa - eine der fünf Keilfleckschwebefliegen aus der Familie der Schwebefliegen
Beobachtung: Juli 2012 in der Wildblumenrabatte am Sonnenbord, fällt durch ihre Kleinheit auf
 Lebensraum: Weit verbreitet, besonders im offenen Gelände. Die Fliegen findet man von März bis Oktober. Sie besuchen besonders Korb- und Doldenblütler, aber auch viele andere Blüten. 
  Bemerkenswert:

Samstag, 21. Juli 2012

Unbekannte Schrecke

 
 Unbekannte Schrecke mit auffallendem Hinterteil
Beobachtung: Juli 2012 in Wildblumenrabatte am Sonnenbod
Lebensraum
Bemerkenswert:

Freitag, 20. Juli 2012

Unbekante kleine Schrecke

 Unbekante kleine Schrecke
 
Beobachtung: Juni 20112 am Sonnenbord, vorwiegend am Mohn und  in den aufgehenden Blüten des Rüeblikrauts
 Lebensraum: 
Bemerkenswert:

Donnerstag, 19. Juli 2012

Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus)

 Der Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus) ist eine häufige Kurzfühlerschrecke aus der Familie der Feldheuschrecken. Er ist in Mitteleuropa eine der häufigsten Heuschreckenarten.
Beobachtung: Sommer 212 sehr häufig am oberen Rand des Insektenresorts
Lebensraum: Der Gemeine Grashüpfer ist in Bezug auf seinen Lebensraum recht vielseitig. Man findet diese Tiere in nahezu allen offenen grasreichen Lebensräumen, die weder zu nass noch zu trocken sind: Auf Grünlandflächen, an Wegrainen und Waldrändern in nahezu ganz Europa.
Bemerkenswert:

Mittwoch, 18. Juli 2012

Grüne Heupferd (Tettigonia viridissima)

Das Grüne Heupferd (Tettigonia viridissima), auch Grosses Heupferd oder Grosses Grünes Heupferd genannt, ist eine der grössten in Mitteleuropa vorkommenden Langfühlerschrecken aus der Familie der Laubheuschrecken (Tettigoniidae). Die Art gehört zu den häufigsten Laubheuschrecken Mitteleuropas.
 Beobachtung: Aktuell Juli 2012 an Ringelblume im oberen Nutzgarten, es sind jeden Sommer einige Exemplage zu sichten
 Lebensraum:
 Bemerkenswert:

Dienstag, 17. Juli 2012

Schmalbauchwespe (Gasteruption assectator)

  Die  Schmalbauchwespe (Gasteruption assectator), 8-12 mm,  ein Hautflügler aus der Famile der Gasteruptiidae - Schmalbauchwespen

Beobachtung: Juli 2012 beim Insektenresort an Rüeblikraut Dolden
Lebensraum: Verschiedene Biotope, oft in der Nähe von Hecken oder Waldrändern, wo ihre Wirte meist ihre Nistmöglichkeiten finden. Regelmässig auch an Bienennisthilfen anzutreffen. Meist entdeckt man sie auf Doldenblütlern wo sie den dort leicht zugänglichen Nektar trinken (mit ihren Mundwerkzeugen gelangen sie nicht an die tiefer liegende Nektarquellen der meisten anderen Pflanzenfamilien).
Bemerkenswert: Die Schmalbauchwespen (Gasteruptiidae ) sind in Deutschland nur durch die Gattung Gasteruption mit 12 Arten vertreten und lassen sich untereinander nur schwer unterscheiden.

Montag, 16. Juli 2012

Grünglänzende Waffenfliege (Microchrysa polita)

 
 Die Grünglänzende Waffenfliege (Microchrysa polita) zählt innerhalb der Familie der Waffenfliegen (Stratiomyidae) zur Gattung Microchrysa. Sie ist eine von 65 Arten innerhalb der Familie der Waffenfliegen, die in Deutschland vorkommen. Weltweit gibt es über 2.000 Arten. 
Beobachtung: Juli 2012 beim Insektenresort
Lebensraum: Die Grünglänzende Waffenfliege ist vor allen in weiten Teilen Mitteleuropas verbreitet. Sie ist sowohl in Waldgebieten, an Waldrändern als auch in naturbelassenen Gärten und Parks anzutreffen. Man kann sie meist an verschiedenen Blüten beobachten. In Deutschland gehört sie zu den häufigten Arten aus der Familie der Waffenfliegen.
Die Grünglänzende Waffenfliege ernährt sich vorwiegend von Pollen und Nektar blütentragender Pflanzen. Dabei werden hauptsächlich verschiedene Doldengewächse und Weißdorn angeflogen. In der larvalen Phase ernährt sich das Tier von verottenden Pflanzenteilen.
Bemerkenswert:

Sonntag, 15. Juli 2012

Weisse Waldportier (Aulocera circe)

 Der Weisse Waldportier (Aulocera circe), 55-65 mm) ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae).
Beobachtung: am Bord über dem Gartenbrunnen - Juli 2012
Lebensraum: Die Falter fliegen jährlich in einer Generation von Anfang Juni bis Mitte September.  Man kann sie im Gegensatz zum Grossen Waldportier oft auf Blüten beobachten.
Bemerkenswert: Sehr grosser aufälliger Schetterling mit weissen Binden im inneren der dunklen Flügel

Samstag, 14. Juli 2012

Helle Randwanze (Ceraleptus lividus)

Die Helle Randwanze (Ceraleptus lividus), aus der Famile der Leder- oder Randwanzen
 
Beobachtung: Juli 2012 beim Insektenresort
Lebensraum:
 Bemerkenswert:

Freitag, 13. Juli 2012

Mittlere Keilfleckschwebfliege (Eristalis interrupta)

Die Mittlere Keilfleckschwebfliege (Eristalis interrupta), eine der fünf Keilschwebefliegen
Beobachtung: Juli 2012 beim Insektenresort
Lebensraum: Blütenbesuch an Korb- und Doldenblütlern, Sumpfdotterblume, Zypressenwolfsmilch, Hartriegel, Weißdorn, Eberesche.
 Bemerkenswert: Rotes E am Flügel

Donnerstag, 12. Juli 2012

Vierzehntropfige Marienkäfer (Calvia quatuordecimguttata)

Der Vierzehntropfige Marienkäfer oder Blattfloh-Marienkäfer (Calvia quatuordecimguttata) ist ein Käfer aus der Familie der Marienkäfer (Coccinellidae).
Beobachtung: Juli 2012 an Krazdistel beim Rondell

  Lebensraum
Bemerkenswert:

Mittwoch, 11. Juli 2012

Graue Fleischfliege (Sarcophaga carnaria)

 Die Graue Fleischfliege (Sarcophaga carnaria) ist eine Fliege aus der Familie der Fleischfliegen (Sarcophagidae).
Beobachtung: Häufig auf Blumen anzutreffen, Disteln Rüeblikraut usw.
Lebensraum:
 Bemerkenswert:

Dienstag, 10. Juli 2012

Blaue Schmeissfliege (Calliphora vomitoria)

  Blaue Schmeissfliege, Blaue Aasfliege, Blaue Fleischfliege (Calliphora vomitoria)
Beobachtung: Juli 2012 an Rüeblikraut am Sonnenbord in der Wildpflanzenrabatte, hat eine auffällige goldene Gesichtsmaske
 Lebensraum
Bemerkenswert:In Mitteleuropa leben einige hundert Arten der Schmeissfliege, die nur schwer voneinander zu unterscheiden sind.

Montag, 9. Juli 2012

Halmfliege (Meromyza spec.)

Die  Halmfliege (Meromyza spec.), 2.5-5 mm, eine Art aus der Famile der Zweiflügler
Beobachtung: anfangs Juli 2012 auf Rüeblikraut unter der Linde
 Lebensraum: Wiesen, Die Larven leben in Gräsern. Die Paarung findet meist auf Pflanzen statt
Bemerkenswert:

Sonntag, 8. Juli 2012

Gelbhaarige Hummelschwebefliege (Criorhina berberina oxyacanthae)

Die Gelbhaarige Hummelschwebefliege (Criorhina berberina oxyacanthae)
 Beobachtung: Juli 2012 an Ringelblume im oberen Nutzgarten

 Lebensraum:
 Bemerkenswert: